Personal- und Dienstplanmanagement

Der größte beeinflussbare Kostenblock in sozialen Einrichtungen sind die Personalkosten der Pflege und Betreuung. Zusammen mit der Belegung sind sie die beiden bedeutensten Einflussfaktoren auf das Betriebsergebnis. Das gilt in Zukunft um so mehr, wenn die Möglichkeieten der Quersubventioniereng – etwa aus den Investitionskosten – entfallen. Darüber hinaus ist die Dienstplanung oft eine Quelle der Mitarbeiterunzufriedenheit und -last but not least- stöhnen die Dienstplaner über den Aufwand bei der Erstellung und Änderung der Dienstpläne.

Durch die Beratung werden Verfahren etabliert, die Ihr Personal- und Dienstplanmangement nachhaltig optimieren. Ziel ist es dabei, das Dreieck zwischen Personal, Budget und Dienstplan dauerhaft in Einklang zu bringen.

 

Beratungsinhalte:

  • Etablierung von Verfahren zur prospektiven, schlüsselgerechten Dienstplanung in Einrichtungen und Ambulanten Diensten der Pflege und Betreuung (auch SGBXII) durch:
    • Nettoarbeitszeitermittlung
    • Optimierung der Besetzungs- bzw. Tourenplanung
    • Vorschläge zur Optimierung der Personal- und Vertragsstruktur
  • Erarbeitung eines Rahmendienstplans mit wiederkehrenden Schichtfolgen
  • Abstimmung von Belegung, Personalstruktur und Dienstplan aufeinander
  • Untersuchung der übrigen (Nicht-Pflege) Bereiche auf Potentiale
  • Schulungen zur Methodik der Dienstplanung und zur Erstellung von Rahmendienstplänen
  • Mitlieferung des Planungswerkzeuges GaDis® auf Excel-Basis als strategische Ergänzung zu Ihrem Dienstplanprogramm.
  • Auswahl und Einführung von Dienstplansoftware

Neben Inhouse-Schulungen haben Sie auch de Möglichkeit, einzelne Teilnehmer zu öffentlichen Seminaren oder Vorträgen anzumelden. Beachten Sie diesbezüglich bitte die Angeote unter Aktuelles und Termine

Lesen Sie dazu auch:

180 Seiten, kartoniert, 48,80.- € Vincentz. ISBN: 978-3-86630-340-9.

Bestellung